Sage 100 meets Excel
22. Mai 2020
Sascha Breithecker

@deskfirm

Sage 100 meets Excel

Mit round About 200 fertigen Auswertungen wird die Sage 100 aktuell ausgeliefert. In der Regel braucht ein Kunde davon vielleicht 40-50 – je nach Kunde natürlich immer andere.

Häufig sind Controller und/oder Geschäftsleitung aber an bestehende Auswertungen gewohnt. Diese sind in der Regel in Excel vorhanden. Bevor man nun mühsam Daten aus seinem ERP System aufruft um Sie danach in Excel (in die gewohnte Auswertung) eingibt, macht es doch deutlich mehr Sinn, dass gewohnte Auswertungstool (Excel) mit dem ERP-System (Sage 100) zu verbinden.

Dabei seid ihr völlig frei in der Gestaltung. Ihr könnt alle gewohnten Funktionen aus Excel verwenden – Pivot, bedingte Formatierungen, etc.

Selbstverständlich müsste ihr die Auswertungen auch nicht immer wieder neu erstellen. Ihr könnt diese ganz normal abspeichern und jederzeit wieder aufrufen und die aktuellen Daten aus eurer Sage 100 abrufen.

Mein Kollege Volker hat für euch ein Video erstellt und das Vorgehen kurz zu beschreiben – solltet ihr Fragen haben, sprecht uns einfach an. Wir helfen euch gerne! Zur Kontaktseite.

Diesen Beitrag Teilen

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Blog post Question Form

Sie möchten eine kostenlose Testversion?

Füllen Sie bitte unten die Felder aus.

Blogpost kostenlose Testversion
0
0
0
0
0

Möchten Sie Sage auf dem eigenen Inhouse Server oder auf der DESK-Server Cloud installieren? Entscheiden Sie sich für eine Serverumgebung Ihrer Wahl.

Anzahl Benutzer Warenwirtschaft:

Anzahl Benutzer Rechnungswesen:

Serverumgebung (Selfhosting / DESK-CloudServer):

Personalmanagement:

Personalabrechnung:

Zeiterfassung:

Serverumgebung (Selfhosting / DESK-CloudServer):

DESK Software & Consulting GmbH © 2024 | info@desk-firm.de